Feiertagswitze

Hoppeln zwei Hasen nach China. Sagt der eine zum anderen: „Wir hätten Stäbchen mitnehmen sollen, hier fallen wir auf mit unseren Löffeln.“

 

Zwei Hennen stehen vor einem Schaufenster und betrachten die bunten Oster-Eierbecher. Da sagt die eine: „Schicke Kinderwagen haben die hier!“

 

Warum ist der Osterhase das ärmste Tier der Welt? Er trägt den Schwanz hinten rum, muss seine Eier verstecken und darf nur einmal im Jahr kommen.

 

Was möchte ein Bankkunde, wenn er zu Ostern ein Kondom und ein Ei am Schalter abgibt? Einen Überziehungskredit über Ostern und Pfingsten.

 

Trifft der Osterhase den Schneemann und sagt: „Möhre her, oder ich föhn dich!“
Ein kleiner Osterhase fragt einen anderen kleinen Osterhasen: „Du, sag mal, glaubst du eigentlich an Hühner?“

 

 

Der typische Ehekrach über die Ostertage: Die Henne Frida findet ein paar buntbemalte Eier, setzt sich nichts Böses ahnend darauf und brütet fröhlich vor sich hin. Als Gustav, der Hahn die Eier sieht, stellt er Frida zur Rede, rast über den Hof… und verdrischt den Pfau.

 

Am Tag vor Heilig Abend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: „Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!“ Darauf die Mutter: „Na gut, mein Schatz, morgen gehen wir zum Friseur.“

 

„Papa, ich wünsche mir einen Globus zu Weihnachten.“ – „Kommt nicht in Frage, in die Schule fährst du mit dem Schulbus und auf´s Klo gehst du zu Hause!“

 

Scherz mit hörbar sächsischem Hintergrund: „Papa, ich wünsche mir einen Globus zu Weihnachten.“ „Kommt nicht in Frage, in die Schule fährst du mit dem Schulbus und aufs Klo gehst du zu Hause!“

 

Treffen sich 2 Blondinen, sagt die eine: „Dieses Jahr ist Weihnachten an einem Freitag!“ Sagt die andere: „Hoffentlich nicht an einem 13ten!“