Ein Anruf bei der Feuerwehr: “Hilfe bei mir brennt’s!”

Der Feuerwehrmann: “Ja, wie kommen wir denn zu Ihnen?”

Anrufer: “Haben Sie nicht mehr die großen roten Autos?”

Es klingelt an der Tür. Eine Oma macht auf. „Guten Tag, wir sind von der Feuerwehr. Wir bitten um eine kleine Spende!” Die ältere Dame dreht sich um und sagt zu ihrem Mann:  „Fritz hier sind Zwei, die sammeln für die Feuerwehr.” Der Mann sagt: “Gib ihnen einen Eimer Wasser.”

“Guten Tag, ich möchte einen Antrag auf Namensänderung stellen. Ich heiße Brenz.”

“Aber der Name ist doch ungewöhnlich!”

“Ja, schon, aber wenn ich telefoniere und mich mit „Hier Brenz“ melde, kommt immer die Feuerwehr!”

Neulich in München. Der Chef einer Feuerwehrwache kommt, beide Hände tief in seine Hosentaschen gesteckt, ganz langsam in den Aufenthaltsraum.

Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: “Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig. Das Finanzamt brennt …”

Ein Anruf bei der Feuerwehr. Der Feuerwehrmann hebt ab: “Hallo, wo brennt es?”

Der Anrufer: “Wissen Sie, ich habe seit kurzem ein paar neue Blumen in meinem Garten …”

Der Feuerwehrmann: “Wo es brennt möchte ich wissen!”

Der Anrufer: „Einige davon waren sehr teuer …”

Der Feuerwehrmann: “Verdammt nochmal, wo brennt es!?”

Der Anrufer: “Bei meinem Nachbarn. Und ich will nicht, dass ihre Leute meine Beete zertrampeln.”

„Wir suchen Mitarbeiter, die sich mit allen Bankdienstleistungen und der Börse auskennen, und die sich vor keiner Arbeit scheuen und niemals krank werden.“
„Ok, stellen Sie mich ein, ich helfe Ihnen suchen.“

Drei Banker sind bei einem Benimm-Kurs und werden von der Trainerin gefragt, wie sie sich bei einem feinen Abendessen mit einer Dame verhalten, wenn Sie merken, dass sie ein dringendes Bedürfnis spüren.

Der Commerzbanker sagt: „Ganz einfach – Ich muss mal strullern – ich gehe eben mal auf den Pott.“

Die Trainerin sagt: „Na ja, nicht ganz so gut“

Der Deutschbanker versucht es mit „Wenn Sie mich vielleicht entschuldigen könnten, ich müsste dringend mal wo hin.“

Die Trainerin findet das immer noch nicht als glückliche Variante.

Daraufhin der BHF-Banker: „Meine Teuerste – Sie verzeihen mir. Ich möchte ganz kurz am Eingang einem guten alten Bekannten von mir die Hand schütteln. Ich verspreche Ihnen, Sie werden ihn im Laufe des Abends auch noch kennen lernen…“

Ein Mann will in einer Schweizerbank Geld einlegen.


„Wieviel wollen sie denn einzahlen?“ fragt der Kassier. Flüstert der Mann: „Zwei Millionen.“


„Sie können ruhig lauter sprechen,“ sagt der Bankangestellte, „in der Schweiz ist Armut keine Schande!“

Frankfurt am Main, Gebäude einer großen Bank, morgens um Viertel vor acht im Expresslift zur Chef-Etage.

Sagt eine Sekretärin zur anderen: „Sabine,  was ist denn das für ein Fleck auf dem Kabinenboden? Ist das etwa Sperma!?“

Die Kollegin schaut nach unten, verzieht das Gesicht, und antwortet: „Ja, sieht ganz so aus.“ Plötzlich geht sie in die Hocke und stippt den Finger in den Fleck. Dann lutscht sie den Finger ab und sagt zu der anderen: „Aber keiner aus dem Haus!“

Alle Kinder fahren Ski. Nur nicht Malte – der fällt in ne Gletscherspalte.

Treffen sich drei Wale im Meer. Sagt der erste: „Ich habe letzten Monat einen Anwalt in Frankreich verschluckt. Der war so voller Rotwein – ich war zwei Tage blau.“

Meint der zweite: „Ich habe letztens einen US-Investmentbanker verschluckt. Der war so voller Koks – ich war 5 Tage high.“

Sagt der dritte Wahl: „Ich habe neulich einen deutschen Immobilienmakler verschluckt, der war so hohl – ich konnte zwei Wochen lang nicht tauchen.“

Drei Polen kommen in die Kneipe. Nachdem Sie sich hingesetzt haben sagt der eine: „Wirt, drei Bier bitte!“
Der Wirtkommt und stellt die drei Bier auf Untersetzer. Nach zwanzig Minuten: „Herr Wirt, drei Bier bitte!“ Der Ober kommt mit drei neuen Bieren und sieht, dass die Untersetzer weg sind. Also legt er drei neue Untersetzer hin.
Nach zwanzig Minuten wieder: „Herr Wirt, drei Bier bitte!“ Wieder sieht er dass die Untersetzer fehlen und wieder legt er neue Untersetzer hin. Nach weiteren zwanzig Minuten: „Herr Wirt, drei Bier bitte!“ Wieder sind die Untersetzer verschwunden. Dem Wirtwird die Sache zu blöd und er stellt das Bier ohne Untersetzer auf den Tisch.
Die Polen sind etwas perplex und einer fragt verwundert: „Danke Herr Ober, aber was ist mit den Keksen?“

Zwei Kumpel treffen sich auf 1 bis 16 Bier in der Kneipe. Der eine schaut etwas traurig in sein Glas, worauf der Andere fragt: „Alles in Ordnung bei dir?“

Worauf sein Kumpel antwortet :„Ja, aber ich werde Vater.“

Darauf meint der andere:„ Ja aber das ist doch schön!“.

Darauf der Kumpel: „Naja – meine Frau weiß halt noch nix davon.“

Ich hab mir überlegt, schon mal nach Weihnachten mit meinen Vorsätzen anzufangen, um so mehr Zeit zu haben. Ich bin schon weit gekommen: Wollte 10 Kilo abnehmen und endlich wieder 80 Kilo wiegen. Jetzt bin ich nur noch 12 Kilo davon entfernt.

Am 02.01. geht Fritzchen in den Supermarkt und sagt zum Verkäufer: „Hör mal du Arsch, weder die Böller noch die Raketen die ich bei euch gekauft hat gingen vorgestern!“

Darauf der Verkäufer:“ Kann nicht sein, ich hab alle vorher getestet!“

Meine Liste für 2021 ist kurz, aber knackig:

-> die Liste von 2020 erledigen

-> die Liste von 2019 erledigen

-> die Listen von den Jahren vor 2019….

Show this MEME to all your friends who want to tell you that 2021 will be influenced by the Corona Pandemic like 2020.

This Meme captures something so common: I do it, you do it, we all do it: writing 2020 whenever we asked for todays Date.

This Meme captures perfect what most of us know at each beginning of every year: we still didn´t finished the New Year’s resolution we made long ago.

When you are like most of us, you don´t like 3 facts:

Christmas holidays are over, there is still Corona and you are waiting impatiently for the parties to start again.

Neulich in einer Bank in Berlin fragt die Bewerberin den Personalchef: „Haben Sie eine Stelle für mich?“

„Was können Sie denn so?“

„Nichts.“

„Ach, dass tut mir leid, aber die Führungspositionen sind bei uns schon schon besetzt.“

Yoda weiß immer die Lösung, egal wie kompliziert das Problem ist. So kann trotz Corona an Silvester gesoffen werden: einfach allein trinken.

Da haben wir uns vor Monaten gedacht: Gut, gehen wir auf Nummer sicher und planen die nächste Party erst am Jahresende, also für Silvester. Tja, wird wohl nix.

Ein Facharzt für Akupunktur und ein Chirug streiten sich.

Brüllt der Akupunkteur: „Sie sind ein ganz wüster Aufschneider!“

Darauf der Chirurg: „Ach, Sie mit Ihren ewigen Sticheleien!“

Alle Kinder warten an der Ampel. Nur nicht Ingo – der liegt unterm Twingo.

Alle Kinder begutachten die neue Schrottpresse. Nur nicht Hagen – der sitzt noch im Wagen.

Alle Kinder flüchten während dem Bombenangriff in den Keller. Nur nicht Fin – der geht jetzt nirgendwo mehr hin.

Kommt ein Arzt mit einem roten Fleck auf dem Kittel aus dem OP.
Was ist er?
…Chirurg!

Kommt ein Arzt mit einem gelben Fleck auf dem Kittel aus dem OP.
Was ist er?
…Urologe!

Kommt ein Arzt mit einem braunen Fleck auf dem Kittel aus dem OP.
Was ist er?
…Anästhesist (der Fleck kommt vom Kaffee)

Der Patient sagt zum Arzt: „Herr Doktor, ich bin so dermaßen aufgeregt. Das wird meine erste Operation!“

Daraufhin meint der Arzt: „Mir geht es genau so.“

Der Arzt zum Patienten: „Es täte Ihnen gut, wenn Sie nach der Arbeit eine Stunde spazieren gehen. Was machen Sie denn beruflich?“

„Ich bin Briefträger!“

Der griechische Stoiker und Berater des späteren Kaisers Nero hat die stoische Philosophie wesentlich geprägt und bei vielen Zeitgenossen das beobachten können, was wir heute noch sehen: anstatt etwas Großes zu Beginnen und persönlich zu wachsen verschwenden viele ihre Zeit in sinnlosem rumgammeln. Gewiss muss es auch Zeit für Ruhe und Spaß geben, dennoch sollte man sich der knappen Zeit auf Erden bewusst sein.

Die berühme Philosophin, Feministin und Schriftstellerin Simone de Beauvoir wusste kannte wahrscheinlich wie jeder von uns diese Momente, in welchen man vollkommen motiviert ist sportlicher, klüger oder gesünder zu werden. Alzuhäufig verschieben wir diese Momente auf den nächsten Wochenanfang, den nächsten Jahreswechsel oder sonst ein Ereigniss in der Zukunft. Beauvoir wusste: so wird das nichts. LOSLEGEN!

Der Physiker und Nobelpreisträger – übrigens ein Zeitgenosse Churchills – entwickelte seine revolutionären Ideen nicht etwa im Elfenbeinturm der Universität, sondern als „kleiner“ Angestellter im Patentamt. Er wusste und musste sich immer wieder motivieren – schließlich ist es nicht gerade einfach die Welt mit seinen Ideen zu revolutionieren.

Der britische Premierminister Winston Churchill stand vor weit größeren Herausforderungen als Corona: Nazideutschland drohte die Welt zu unterwerfen. Zum Glück hatte er immer einen guten, motivierenden Spruch parat.

Mit einer etwas anderen Perspektive ist das Homeoffice garnicht so anders: der eine Kollege schläft, der Zweite ist die ganze Zeit kacken und der Dritte merkt nix.

Man(n) muss immer das Positive sehen: in Quarantäne -und Lockdownzeiten muss man zumindest nicht die Schwiegermutter an Weihnachten sehen. Wäre auch fahrlässig, so nach dem Outdoorbier mit dem besten Kumpel.

Auch im 2. Lockdown gelten die Kontaktbeschränkungen auf 10 Personen. Da fragt sich der geübte Einzelgänger in schon, woher er diese 10 denn bekommen soll.

Arzt zum Patienten: „Sie sind allem Anschein nach völlig gesund. Ich werde aber noch ein paar Untersuchungen machen lassen, und dann finden wir sicher noch irgend etwas.“

Ein Pole kommt zum Augenarzt für einen Führerscheinsehtest.

Der Augenarzt lässt den Polen die Buchstabeltafel an der Wand ablesen auf der steht:
J A B L C Z Y N S K I

Der Augenarzt frägt: Können sie das lesen?

Lesen? Ruft der Pole erstaunt, ich kenne den Kerl!

Fritzchen hat ein neues Fahrrad zu Weihnachten bekommen und steht damit nun an der Ampel. Da kommt ein berittener Polizist vorbei und fragt Fritzchen: Na, hast du das Fahrrad zu Weihnachten bekommen?“ Fritzchen nickt. Darauf sagt der Polizist: Dann sag dem Weihnachtsmann, dass er nächstes Jahr bitte darauf achtet, dass seine Geschenke verkehrssicher sind. Er hat wohl das Rücklicht vergessen. Leider kostet dich das 20 Euro. Darauf Fritzchen:Haben Sie das Pferd auch zu Weihnachten bekommen?“. Der Polizist überlegt kurz…. Polizist:Ja, der Weihnachtsmann denkt an jeden!“ Darauf Fritzchen:Dann sagen Sie dem Weihnachtsmann, dass das Arschloch hinten ans Pferd und nicht aufs Pferd gehört!“

Es ist Weihnachten bei den Schmidts. Plötzlich klingelt es an der Tür und klein Lisa rennt hin. Vor klein Lisa steht der Weihnachtsmann und sagt: Na Lisa, willst du wissen was in meinem Sack ist?“

Darauf schreit klein Lisa:PAPAA, PAPA! Der perverse vom letzten Jahr ist zurück, ruf die Polizei!“

Tochter: Papa Papa, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Einhorn.“

Vater: Sei doch bitte realistisch, Schatz.“

Tochter: Dann will ich die wahre Liebe finden.“

Vater: Welche Farbe soll denn dein Einhorn haben?“

Der Weihnachtsmann – a.k.a. Santa – lebt das high-life. Er ist so rich, sein jährlicher Sperrmüll ist weltweit zum Feiertag geworden.

Was sagt ein Internist am Unfallort?

„Der Mann muss ins Krankenhaus, da muss man dann mal abwarten wie sich die Sache entwickelt!“

Was sagt ein Chirurg an einem Unfallort?

„Der Mann muss ins Krankenhaus und operiert werden!“

Und was sagt ein Anästhesist an einem Unfallort?

„Der Mann muss ins Krankenhaus zu einem Arzt!“

Die Deutschen und ihr Bier… wohl Jeder kennt den einen Freund, der „nur“ 1 Bier trinken gehen will. Selten bleibt es aber bei dem Einen.

Leftists are again and again surprised by basic insights of Economics – for example that people don´t want to pay for everyone.

Ein arbeitsloser Frauenarzt beginnt bei einem Maler zu arbeiten.
Nach dem ersten Arbeitstag fragt der Chef den Gesellen, wie sich der Neue denn so anstellt.

„Tja, was soll ich sagen Chef. Total irre der Typ! Der hat durch den Briefkastenschlitz den ganzen Hausflur gestrichen!“

Der Arzt zum Patienten: „Tut mir leid, aber ich kann bei Ihnen nichts finden. Es muss am Alkohol liegen!“ Patient: „Dann komme ich wieder, wenn Sie nüchtern sind.“

Ein Kiffer wurde von der Polizei beim Kiffen erwischt und muss deshalb zur Drogenberatung.

Die Beraterin:“Sie wissen schon, das kiffen ignorant und apathisch macht“.

Der Kiffer antwortet:“keine Ahnung, interessiert mich auch nicht“.

Jesus spaziert durch Amsterdam und sieht einen Kiffer auf der Parkbank. Er setzt sich zu ihm und der Kiffer teilt mit Jesus seinen Joint.

Nach einer Weile sagt Jesus:“ Sag mal mein Sohn, weißt du eigentlich das ich Jesus bin?“

Darauf der Kiffer:“ Genauso muss es sein. Gutes Zeug. “

Wie produziert man Öko-Spargel? Die Erntehelfer kommen mit dem Rad aus Polen.

Wie haben Assis im Mittelalter wohl geredet?

„Du Sohn eine Dirne, dein Antlitz lässt mich drei Monde lang speihen“

„Holde Dame, bei ihrem Antlitz beginnt mein holder Joseph sofort zu stehen!“

Chantalle und Sandy gehen durch die Mainzer Innenstadt.

Sandy: „Mainz ist ein echtes Drecksloch!“

Chantalle: „Meins auch, scheiß Tripper!“

Sind ein Deutscher, ein Franzose und Engländer in einer Bar. Sagt der Franzose:“ schaut mal, da hinten ist doch Jesus!“

Der Franzose geht hin – und ja es ist wirklich Jesus. Also lässt der Franzose sich seine Sehschwäche heilen. Als nächstes geht der Engländer zu Jesus. Nach kurzer Handauflegung hat der Engländer keine Rückenprobleme mehr und auch sein chronischer Schnupfen ist weg.

Doch der Deutsche zögert und guckt skeptisch. Nach einer Stunde kommt Jesus zu den drei Männern und fragt den Deutschen: „Mein Sohn, kann ich dir nichts gutes tun“? Darauf der Deutsche:“ nehm bloß deine Pfoten weg, ich hab noch 3 Wochen Krankenschein!“.

Was machen 2 schiffsbrüchige Deutsche auf einer einsamen Insel? Sie gründen einen Verein und streiten sich um den Vorsitz.

„auf einer Skale von 1-10, wie deutsch sind Sie?“

-„zeigen Sie mir erstmal ihren Umfragen-Berechtigungsschein!“

Wollte der Patient vom Arzt noch wissen: „Ist meine Erkrankung eigentlich lebensgefährlich?“

„Aber nein“, meint der Arzt, „sonst hätten Sie doch schon längst meine Rechnung bekommen!“

Ein Mann beim Psychiater:

„Herr Doktor, ich glaube ich bin ein Auto. Brumm, brumm, brumm…“

Der Arzt: „Machen Sie das nochmal.“

„Brumm, brumm, brumm..“

„Ich glaube Ihr Vergaser ist verstopft!“

Kommt ein Patient zum Psychologen und klagt:

„Herr Doktor helfen Sie mir, ich habe die Zwangsvorstellung, ich sei ein Hund.“

„Na beruhigen Sie sich erst einmal, und legen Sie sich hier auf die Couch.“

„Ich darf doch nicht auf die Couch.“

Rapper bestellen ihren Kaffee so schwarz, dass er selber rappen könnte.


Wir hoffen du hattest Spaß an unseren neusten Witzen. Wenn du mehr Witze lesen willst, klicke einfach unter diesem Text auf die Zahlen. Im Menü findest du die verschiedenen Witze-Kategorien. In diesem Sinne: "Immer witzig bleiben!"