Warum gibt es eigentlich so viele Jägerwitze? Damit die Jäger auch mal ins Schwarze treffen können.

 

 Die junge Jägersfrau serviert stolz ihren ersten gebratenen Fasan.
„Sieht ja köstlich aus, womit hast Du ihn gefüllt?“
„Gefüllt? – Der war doch gar nicht leer!“
 

Ein Rehbock kommt in Sicht. Sagt der eine Jäger: „Der Bursche kann sein Testament machen!“ Der Schuss kracht, aber der Bock springt weiter in die nächsten Büsche. Sagt der andere Jäger: „Der läuft wahrscheinlich zum Notar.“

 

Beispiel aus der Statistik: Wenn der Jäger am Hasen einmal links und einmal rechts vorbeischießt, dann ist der Hase im Durchschnitt tot.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Jäger und einem Jagdhund? Ein Jagdhund braucht mehr Prüfungen!