Was war zu DDR-Zeiten der billigste Kompass? – Man legte einfach eine Banane auf die Mauer. Dort wo abgebissen wurde, war Osten.

 

Ein Betrunkener spricht in einer Kneipe einen Unbekannten an: „Kennst Du den Unterschied zwischen meinem Bier und Honecker?“ Der Unbekannte verneint. „Mein Bier ist flüssig und Honecker ist überflüssig.“ Sagt der Fremde: „Ich habe auch mal eine Frage. Kennen Sie den Unterschied zwischen Ihrem Bier und Ihnen selbst?“ „Nein.“ „Ihr Bier bleibt hier, und Sie kommen mit…“

 

Stasi-Beamter auf der Straße: „Wie beurteilen Sie die politische Lage?“ Passant: „Nun, ich denke…“ Stasi-Beamter: „Stopp! Das genügt! Sie sind verhaftet!“

 

Zwei Studenten: „Wie spät ist es?“ – „Donnerstag!“ – „So genau wollt ich’s gar nicht wissen. Nur ob Sommer oder Wintersemester…“

 

Warum kam in der einstigen DDR ein aufgegriffener Grenzflüchtling immer direkt in die Irrenanstalt? – Er war immerhin von West nach Ost geflohen!

 

Was macht ein Mathematiker, der vor dem Fliegen Angst hat, dass eine Bombe im Flugzeug ist? Er nimmt eine eigene Bombe mit, da die statistische Wahrscheinlichkeit, dass sich in einem Flugzeug zwei Bomben befinden, nahezu Null ist.

 

Einem DDR-Bewohner wird das Telefon entzogen. Er beschwert sich und fragt nach den Gründen. „Sie haben den Staatssicherheitsdienst verleumdet.“ „Ich? Inwiefern?“ „Sie haben wiederholt am Telefon behauptet, er würde Ihr Telefon abhören!“