Anne schwelgt in Erinnerungen: „Als Kind liebte ich es, an Winterabenden in der Stube vor knisterndem Feuer zu sitzen.
Leider gefiel das meinem Vater nicht. Er hat es verboten.“ –
„Warum denn ?“ –
Nun. wir hatten keinen Kamin !

Petra schwelgt in Erinnerungen: „Als Kind mochte ich es, im Winter in der Stube vor loderndem Feuer zu sitzen. Leider gefiel das meinem Papa nicht. Er hat es verboten.“ „Warum denn?“ Nun. wir hatten keinen Kamin!

Unterhaltung kurz nach Weihnachten: „Sag mal, war eigentlich unter deinen Weihnachtsgeschenken auch eine echte Überraschung?“ Antwort: „Aber ja! Ich bekam von meinem Chef ein Buch, das ich meinem Kollegen Müller vor Jahren geliehen hatte!“

Es ist kurz vor Weihnachten, Fritzchen geht zur seiner Mutter und sagt: „Du, Mama du kannst die Eisenbahn vom Wunschzettel streichen, ich habe nämlich zufällig eine im Wandschrank gefunden!“

Es fragt ein Schotte seine Frau: „Was wünschst du dir dieses Jahr zu Weihnachten?“ „Ich weiß nicht“, antwortet seine Frau. „Gut, dann schenke ich dir ein weiteres Jahr zum Überlegen.“

Petra schwelgt in Erinnerungen: „Als Kind mochte ich es, im Winter in der Stube vor loderndem Feuer zu sitzen. Leider gefiel das meinem Papa nicht. Er hat es verboten.“ „Warum denn?“ Nun. wir hatten keinen Kamin!

Unterhaltung kurz nach Weihnachten: „Sag mal, war eigentlich unter deinen Weihnachtsgeschenken auch eine echte Überraschung?“ Antwort: „Aber ja! Ich bekam von meinem Chef ein Buch, das ich meinem Kollegen Müller vor Jahren geliehen hatte!“

Am Tag vor Heilig Abend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: „Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!“ Darauf die Mutter: „Na gut, mein Schatz, morgen gehen wir zum Friseur.“

Scherz mit hörbar sächsischem Hintergrund: „Papa, ich wünsche mir einen Globus zu Weihnachten.“ „Kommt nicht in Frage, in die Schule fährst du mit dem Schulbus und aufs Klo gehst du zu Hause!“